EQUIPMENT: Sticktypen

Bei der Auswahl der Stöcke empfiehlt es sich auf jeden Fall in ein Fachgeschäft zu gehen um die Sticks direkt antesten zu können. Zuerst sollte man das Paar Stöcke auf einer ebenen Fläche kurz hin und her rollen um eine exakte Verarbeitung zu überprüfen. “Eiert“ der Stock, so wurde er vielleicht falsch gelagert und hat sich deshalb verbogen.

Weiterhin gelten folgende grobe Unterteilungen der Stockmodelle markenübergreifend:

  • 7A ist ein eher dünnerer Stock, welcher auch für kleinere Kinder sehr gut geeignet ist
  • 5A ist ein guter Allroundstock mit einem mittleren Durchmesser
  • 5B ist ein bisschen dicker als das 5A Modell
  • 2B ist ein dicker Stock und eher für laute Musik geeignet

Es gibt natürlich unendlich viele Stockmodelle und Signature Produkte.

Schlagzeugstöcke werden meistens aus Maple (Ahorn) oder Hickory (Nussbaum) gefertigt. Ein Stock aus Maple (Ahorn) klingt auf den Becken etwas tiefer als ein vergleichbares Modell aus Hickory. Jedoch ist Hickory etwas fester und hält in der Regel dadurch länger. Für den Heavy Bereich werden auch Stöcke aus Carbon gefertigt, welche sich durch eine sehr lange Haltbarkeit auszeichnen. Sie sind jedoch in der Regel wesentlich teurer als die Holzmodelle.

Die Stockspitzen werden bei manchen Modellen auch in einer Nylonausführung angeboten, diese sog. Nylontips klingen auf den Becken etwas heller und halten gegenüber den Holzmodellen auch etwas länger.

zu weiteren Partner-Infoseiten PARTNER - Infoseiten über Produkte und News