EQUIPMENT: Akustik-Set

Ein Schlagzeug besteht in der Regel aus einem Kesselsatz, auch Shell Kit genannt, Becken (Cymbals) und Ständern (Hardware).

Grundsausstattung

Für den Anfänger empfiehlt sich ein 5-teiliger Kesselsatz, bestehend aus einer Snare, drei Toms und einer Bass Drum. Hinzu kommt ein dreiteiliger Beckensatz, bestehend aus Hihat, Ride und Crash.

Die Hardware (Ständer) setzt sich wie folgt zusammen:

  • Hihatmaschine
  • Bassdrumpedal
  • Beckenständer x 2
  • Snareständer

 

Tipps für Einsteiger

Für den Kauf eines Schlagzeuges sollte man auf jeden Fall einen Fachhändler aufsuchen um einzelne Schlagzeuge antesten zu können. Hierbei empfiehlt es sich auf folgendes zu achten:

Kessel:

Aus welchem Material sind die Kessel gefertigt (Acryl, Holz, Pressspan). Weiterhin sollte man unbedingt prüfen, welche Felle auf dem Schlagzeug aufgezogen sind (Markenhersteller sind z.B. Remo, Evans, RMV, Aquarian). Der Klang des Schlagzeuges wird maßgeblich durch das Fell bestimmt, also sollte man hier auf keinen Fall sparen.

Hardware:

Die Ständer werden in einstrebig und doppelstrebig unterteilt., wobei die doppelstrebigen Ständer stabiler, aber auch schwerer sind und auch häufiges Auf- und Abbauen vertragen.

Die Becken:

Häufig bekommt man bei Schlagzeug Komplettpakete mit Becken angeboten. Wichtig ist nur eines: Auf gar keinen Fall Becken aus Blech kaufen. Diese weisen nur eine geringe Haltbarkeit auf und klingen fürchterlich. Becken werden aus verschiedenen Metallen gefertigt, wobei Bezeichnungen wie B8, B12 und B20 für den Bronzeanteil in der Legierung des Beckens stehen. Je höher dieser Anteil ist, desto teurer werden auch die Becken. Für den Einsteiger empfehlen sich Becken mit einer B8-Legierung wie z.B.: Meinl MB8.

zu weiteren Partner-Infoseiten PARTNER - Infoseiten über Produkte und News